Politička Akademija

Politička Akademija

Die Politička Akademija „Novo društvo“ (imp. Politische Akademie „Neue Gesellschaft“) in der severanischen Hauptstadt Vinasy ist die wichtigste Bildungseinrichtung der sozialistischen Partei Jedinstvo und trägt maßgeblich zur Weiterentwicklung ihrer politischen Bewegung bei.

Geschichte

Ursprüngliches Gebäude von 1909Die Wurzeln von Jedinstvo liegen in den zu Zeiten der Industriellen Revolution entstandenen Arbeiterbildungsvereinen. 1909 gründete der Parteivorstand die Politička Akademija als zentrale Parteischule in Vinasy. Ziel und Zweck war die Befähigung zum politischen Arbeiten. Hauptmotiv für die Gründung der Politische Akademie bildete die Hoffnung, dass angesichts des quantitativen Wachstums der Partei die Qualität der politischen Arbeit durch zusätzliche Bildungsanstrengungen erhöht werden könne.

In den folgenden Jahren und Jahrzehnten erfolgte der flächendeckende Aufbau von Parteischulen in ganz Severanien.

Nachdem der ursprüngliche Sitz der Politička Akademija im Jahr 1940 kriegsbedingten Zerstörungen und Stadtbränden zum Opfer fiel, erfolgte der Umzug in ein neues Gebäude, welches zum hundertjährigen Jubiläum komplett saniert wurde.

Unterricht

Gebäude der AkademieDer Unterricht der Parteischule beginnt jährlich im September und endet im darauffolgenden Juni. In zehn Wochenendseminaren wird den Teilnehmern eine fundierte Schulung in unter anderem folgenden Themengebieten angeboten:

  • Geschichte der Arbeiterbewegung
  • Grundsätze und Ziele der Partei
  • Aufgaben und Aufbau der Partei
  • Grundfragen der Wirtschaftspolitik
  • sozialistische Bildungs-, Sozial- und Infrastrukturpolitik
  • sozialistische internationale Politik
  • Das politische System Severaniens
  • Gewerkschaftswesen und Arbeitsrecht
  • Genossenschaftswesen
  • Kommunalpolitik

Nahansicht der AkademieDarüber hinaus gibt es innerhalb der Politischen Akademie Abendkurse zu Sprache und Rhetorik, Öffentlichkeits- und Medienarbeit sowie Kommunikation und Informationstechnologie.

Für die Kurse ist eine einkommensabhängige Teilnahmegebühr zu entrichten, welche jedoch bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Regel entfällt. Die Kosten des Unterrichts werden aus dem regulären Parteihaushalt bezuschusst.